test timeline

Die Geburtsstunde von allrights.org

Am Karfreitag im März 2016 trafen sich Martin Hagen und Martina Eisendle von der Offenen Jugendarbeit Dornbirn mit Markus Gander und Jelena Mair, um eine Projektidee zu besprechen. Das Projekt welcome.zu.flucht Schweiz, welches mittlerweile unter allrights.org weiterläuft, war geboren. Die Planung für die Umsetzung konnte beginnen! Mehr Infos

Vielen Dank, Avina

Die Avina Stiftung unterstützt und fördert gemeinnützige Anliegen, v.a. in den Bereichen Kultur, Bildung, Soziales und Umwelt. Auch allrights.org wird von der Avina Stiftung gefördert - für die grosszügige Unterstützung unseres Projektes bedanken wir uns herzlich bei der Avina Stiftung – ohne sie wäre allrights.org nicht möglich! Mehr Infos

Alle sind willkommen

In Zusammenarbeit mit Martina Eisendle von der Offenen Jugendarbeit Dornbirn und einem Tandemteam aus Vorarlberg wurde ein Workshop an der Sommerakademie 2017 von infoklick.ch durchgeführt. Der Workshop beinhaltete eine Bedürfnisanalyse und erfasste den Handlungsbedarf der Anwesenden für Projekte wie welcome.zu.flucht (jetzt: allrights.org). Mehr Infos

women only sticht in See

Das Projekt women only nimmt Fahrt auf: Am Sommerausflug auf dem Bielersee lernen sich die Teilnehmerinnen besser kennen und schöpfen Vertrauen zueinander. women only ist ein Projekt für junge Frauen mit und ohne Fluchthintergrund. Mehr Infos

Alright!

Aus welcome.zu.flucht mach allrights.org: Wir wünschten uns einen Namen, der weniger verweist auf eine Situation, die es zu meistern gilt, sondern der die Vision des Projektes wiederspiegelt. Eine Gesellschaft, die humanitär denkt und Menschen in Not hilft. allrights.org steht u.a. dafür, dass alle Rechte haben; jede*r ist okay so wie er*sie ist. Mehr Infos

allrights.org sagt Merci

Wir bedanken uns herzlich bei all unseren Gönner*innen für ihr Vertrauen in uns. Dank an Avina Stiftung, Däster-Schild Stiftung, Emil & Beatrice Gürtler-Schnyder, Ernst Göhner Stiftung, Geroges & Jenny Bloch Stiftung, Justiz-, Gemeinde- & Kirchendirektion des Kantons Bern, Markant Stiftung, Ref. Kirche Bern-Jura-Solothurn, Robert & Rosa Pulfer-Stiftung. Mehr Infos

Neuer Treffpunkt

Die Teilnehmerinnen von women only treffen sich neu im Punkt 12 des Trägerverein Offene Jugendarbeit Stadt Bern, TOJ. Nach wöchentlichen Treffen im Passepartout in Moosseedorf verlegen sich die Frauen in die Stadt selber. Mehr Infos

Besuch im Solibrugg Haus

we4Action ist zu Gast in der Solibrugg in Suhr im Kanton Aargau. Das „Solibrugg Haus“ dient als Begegnungsstätte für Menschen unterschiedlichster Herkunft, sei dies mit oder ohne Fluchthintergrund. Mehr Infos

Projektpartner YouReport

Mit dem Projektpartner YouReport wurde ein interessanter Einführungsworkshop zum Thema Medienkompetenz ermöglicht. Das junge Filmteam Köniz hat den 23 Personen des film2action-Teams wertvolle Tipps und Tricks für die Kameraführung mit auf den Weg gegeben. Mehr Infos

Tour de Lorraine

In Bern fand vom 18.-20. Januar die Tour de Lorraine statt. Auch allrights.org war mit ein paar Teilnehmerinnen des interkulturellen Frauentreffs womenonly mit dabei. Die rechtliche, politische und kulturelle Teilhabe aller Menschen und die Anerkennung von Migration und Vielfalt als gesellschaftliche Realität wurden am Anlass thematisiert. Mehr Infos

Drehtag für film2action

Eine Woche nach dem Einführungskurs in Sachen Medienkompetenz hat sich das film2action-Team mit Stativ und Kamera ausgerüstet unter das Solothurner Volk gemischt. Dabei konnten sie wertvolle Erfahrungen sammeln für den Dreh ihres ersten gemeinsamen Films. Mehr Infos

Voll in Action!

Das Filmteam von film2action ist auf den Solothurner Strassen unterwegs und scheut auch den Regen nicht. Für ihr Video befragen sie im Rahmen der Solothurner Aktionswoche gegen Rassismus Passant*innen zu ihren Vorstellungen zu Humor, Identität und Ausgrenzung. Mehr Infos

women only

women only fördert junge Frauen mit und ohne Fluchterfahrung und unterstützt sie bei der Entwicklung und Umsetzung von Ideen und Projekten. Ab Mai 2018 können sich alle Interessierten jeden Mittwoch von 18:00-21:30 Uhr im Calvinhaus, Bern, beim Women Wednesday zum ungezwungenen Austausch und gemeinsamen Znacht treffen. Mehr Infos

Typisch dies, typisch das.

Als Begriff ist „typisch“ oft verallgemeinernd oder negativ bewertet. Durch das gleichnamige Schulprojekt Typisch werden Vorurteile abgebaut. Schüler*innen werden auf das Thema Toleranz, Respekt und Rassismus sensibilisiert. Mehr Infos

Singtreff für Frauen

Am 11. April 2018 startete SINGconTAKT. Das Singprojekt mit Karin Jana Beck baut Brücken unter jungen Frauen aus allen Ecken der Welt. Musikalische Vorkenntnisse sind keine nötig. Es werden einfache Lieder ohne Noten gesungen. Spiel, Spass und gegenseitiges Kennenlernen stehen im Vordergrund. Hier eine Hörprobe des SINGconTAKT: Mehr Infos

Wir reden klartext!

klartext ist ein nationales Jugendkulturprojekt mit dem Ziel junge Leute in ihren kulturellen Aktivitäten und sozialem Engagement zu unterstützen. Als Koordinationsplattform nutzt klartext Synergien und verhilft lokalen Events zu regionaler Wirkung. Mehr Infos

imp!act Bern euforia

Vom 25.-28. April fand der imp!act Bern von euforia statt. Während 3.5 Tagen gab es Pitches, Reality Checks, Selbstreflexion und Team Challenges. Auch drei Teilnehmerinnen des allrights.org-Projektes women only waren beim imp!act Bern dabei. Sowie die Projektleiterin Jelena, die den Teilnehmenden als Expertin zur Seite stand. Zum Video des Impacts. Mehr Infos

Vernissage film2action

"Uund Action!" heisst es am Donnerstag, 24. Mai 2018, wenn in Solothurn der Film des 23-köpfigen film2action-Teams vorgeführt wird. An der Premiere erwartet Sie nicht nur die öffentliche Erstvorführung des Films, sondern auch kulinarische Leckerbissen aus aller Welt. Sie sind herzlich eingeladen mit uns an der Niklaus Konrad-Strasse 18 zu feiern. Mehr Infos

EDA Spring School

Vom 27. April bis 04. Mai fand in Winterthur die Eritrean Diaspora Academy (EDA) Spring School statt. Die 30 Teilnehmer*innen waren Eritreer*innen und Schweizer*innen im Alter von 17 bis 60 Jahren. Im Beitrag von TELE TOP kommt Fiori Birhane zu Wort, die ein Frauenprojekt plant, das im Rahmen von women only initiiert werden wird. Mehr Infos

Kick-Off we4action

Ab dem 8. Mai 2018 werden im Jugendtreff WENK in Aarau jeden Dienstagabend offene Treffen durchgeführt, die als Ideenwerkstatt und kultureller Austausch dienen. Es ist das Ziel von we4action ein Netzwerk aufzubauen, Selbstvertrauen zu stärken und junge Frauen und Männer mit oder ohne Fluchterfahrung als Kulturvermittler*innen auszubilden. Mehr Infos

Sudanesische Klänge an Filmpremiere

An der Premiere des Kurzfilms von film2action am 24. Mai in Solothurn tritt die sudanesische Sängerin Mer Ayang auf. Mer singt soulige und jazzige Melodien. Im Südsudan ist sie für ihr Lied "Southern Sudanese" bekannt, das ein Ende der Spaltungen unter den Menschen fordert. Hier gibts einen Vorgeschmack auf ihre Performance: https://bit.ly/2K2HSB5. Mehr Infos

SINGconTAKT im Calvinhaus

Am 16. Mai fand ein weiterer SINGconTAKT im Calvinhaus in Bern statt, bei dem motiviert Texte gelernt und gesungen wurden. Schon am 23. Mai findet der erste THEATERconTAKT für alle Schauspielbegeisterten statt. Mehr Infos

Adiam Gabriel

Amnesty International hat einen Beitrag über unsere Praktikantin Adiam Gabriel verfasst. Im Beitrag geht es um ihre Vergangenheit und Optimismus. Bei allrights.org setzt sich Adiam u.a. beim interkulturellen Jugendtreff in Aarau für junge Erwachsene ein, die ihre Ideen verwirklichen wollen. Danke, Adiam, wir sind stolz auf dich! Mehr Infos

Gemeinsam noch stärker

Andi Geu vom NCBI Schweiz verrät im Interview mit uns, wie für ihn die Zusammenarbeit mit allrights.org während des Projekts film2action war. Mehr Infos

Sensibilisierung in Sachen Aufklärung

Aus der EDA Spring School entsteht ein Projekt, das UMAs sensibilisieren soll in Sachen Aufklärung und Verhütung. Mit dabei sind auch drei junge Frauen des allrights.org-Projekts women only. Hier geht’s zum Bericht von 20minuten.ch zur Aufklärungskampagne. Mehr Infos

Filmpremiere

Gestern Abend feierte das Team von film2action gemeinsam mit vielen interessierten Personen die Premiere ihres ersten gemeinsamen Films in Solothurn (zum Kurzfilm). Auch der stellvertretende Stadtpräsident Pascal Walter war an der Premiere mit dabei und nahm sich Zeit die Kurszertifikate zu verteilen. Hier geht’s zur Bildgalerie des Abends. Mehr Infos

Neue soziale Kanäle

allrights.org ist neu auf Instagram unterwegs. Folgt uns unter all_right_s. Neu sind wir auch auf Facebook vertreten. Auf den Kanälen werden laufend Updates aus den allrights-Projekten, sowie relevante Neuigkeiten zu anderen interessanten Angeboten gepostet. Stay tuned! Mehr Infos

Radiobeitrag film2action

Radio 32 hat einen Radiobeitrag zu der Filmpremiere des interkulturellen Filmteams film2action gebracht. Wie es dem Team auf der Strasse im Umgang mit den Menschen ergangen ist und warum der positive Aspekt des Zusammenlebens betont werden sollte, ist im Beitrag von Stefan Frank zu hören. Zum Kurzfilm. Mehr Infos

Farbe bekennen: Volkstanz Chilbi

„Farbe bekennen“ setzt sich ein für Menschen auf der Flucht. Innerhalb der diesjährigen Kampagne zum Thema „menschliche Schweiz“ werden am 10. Juni in der Zürcher Bahnhofshalle Volkstänze von Geflüchteten und Schweizer Trachtengruppen vorgeführt. Dazu gibt es ein buntes Rahmenprogramm mit Konzert und Essständen. Zum Kurzvideo der Kampagne. Mehr Infos

Kick It!

In Zusammenarbeit mit der Jugendarbeit Aargau und der Schule für UMAs in Aarau wird innerhalb des Projekts we4action das Strassenfussballturnier Kick it organisiert. Es findet im Rahmen des Jugendfests variAktion statt. Gruppen von U14 bis Ü16 (max. 21-jährig) können am Turnier mitkicken - es gibt auch Mädelsteams für eine Extraportion Frauenpower. Mehr Infos